Schwäbisch Hall/16.02.2020. Beim internationalen U17 Ranglistenturnier in Schwäbisch Hall haben die Ditzinger Fechter im Herrendegenwettbewerb mit 45:38 einen Sieg gegen die  hochfavorisierte Mannschaft des Heidenheimer SB errungen. Der Ditzinger Ben Szalay konnte seine aufsteigende Form zudem mit einem 7. Platz im Einzelwettbewerb bestätigen. Bei den Damen war für Annika Amler und Janneke Tholen im 16er K.o. Schluss.

Viel Kampfgeist zeigte das junge Ditzinger Team mit Jan-Philipp Lenhardt, Valentin Rosenmayer, Ben Szalay und Marc Heuer im Finalgefecht gegen den Heidenheimer SB, die im Einzelwettbewerb drei der vier Finalisten gestellt hatten und auch in der württembergischen und deutschen Rangliste ganz weit vorne liegen. Die Ditzinger Nachwuchsfechter ließen sich von Jonas Boorz, Max Busch, Henri Beker und Benedikt Schenkengel nicht beeindrucken.  Jan-Philipp Lenhardt gelang bereits im zweiten der neun Gefechte eine 10:8 Führung. Diese bauten die Mannschaftskollegen konzentriert aus.  Ben Szalay zog gegen Jonas Boorz auf 25:17 davon. Die Heidenheimer Mannschaft wollte das Blatt unter Zeitdruck noch wenden und ging hohe Risiken ein. Valentin Rosenmayer nutzte dies in defensiver Taktik zu einem 10-Treffer-Vorsprung. Ben Szalay besiegelte als Schlussfechter den 45:38 Sieg.

Bereits im vorangegangenen Einzelwettbewerb zeigte Ben Szalay mit vier Siegen in der Vorrunde und zwei siegreichen K.o.-Gefechten seine gute Form. Erst in der Runde der letzten Acht musste er sich gegen den späteren Zweitplatzierten Max Busch vom Heidenheimer SB knapp 14:15 geschlagen geben und wurde Siebter.  Jan-Philipp Lenhardt musste schon im 16er K.o. dem späteren Drittplatzierten Henri Breker, Heidenheimer SB, den Vortritt lassen und belegte Platz 15.  Die übrigen Ditzinger Teilnehmer, Samuel Hochwald, Marc Heuer und Valentin Rosenmayer konnten ihre guten Vorrundenergebnisse im 32er KO nicht wiederholen und erreichten die Positionen 17, 20 und 22.

Bei den Mädchen konnte sich Annika Amler und Janneke Tholen zwar bis in die 16er KO-Runde durchkämpfen, scheiterten dann aber an späteren Finalistinnen Josefine Wallner, FC Gröbenzell, und Eva Steffens vom Mannheimer FC. Sie konnten dennoch mit ihren Plätzen 11 und 13 weitere wichtige Punkte in der Landesrangliste für die Qualifikation zur Deutschen U17-Meisterschaft sammeln. Emily Klaus, Dan Kleuker und Melina Wirth zeigten sich kämpferisch mit aufsteigender Form, verloren ihre Gefechte aber bereits im 32er KO und wurden auf den Rängen 17, 18 und 22 geführt.

Das Schwäbisch Haller „Hoolgaascht“-Turnier diente vor allem zu einer Standortbestimmung kurz vor den Landesmeisterschaften im März und dem Sammeln wichtiger Qualifikationspunkte für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften.

Keine Termine gefunden
1. Platz

Bruno Kachur


Florett Ü70 Einzel
Offene Veteranen-Landesmeisterschaft
Pforzheim
01.03.2020
1. Platz

Bruno Kachur


Degen Ü70 Einzel
Offene Veteranen-Landesmeisterschaft
Pforzheim
01.03.2020
3. Platz

Steffen Eigner


Degen Ü40 Einzel
Offene Veteranen-Landesmeisterschaft
Pforzheim
01.03.2020
1. Platz

Colten Willers


Degen U13 Einzel
Landesmeisterschaft
Heidenheim
24.11.2019
2. Platz

Colten Willers, Jannek Buchholtz, Ravil Klein, Jan Mayer


Degen U13 Team
Landesmeisterschaft
Heidenheim
24.11.2019
Zum Seitenanfang