Herrendegen-Team verliert spannenden Kampf in Konstanz

Die Degenherren der TSF Ditzingen haben den Sprung ins Achtelfinale des Deutschlandpokals verpasst. Durch eine 40:43-Niederlage beim FC Konstanz schied das junge Ditzinger Team – die TSF hatten drei U17-Fechter aufgeboten – aus dem Wettbewerb aus.

Vielversprechend hatte die Begegnung begonnen, die im Rahmen eines Trainingsabends in Konstanz ausgetragen wurde. Christopher Schmitt führte im Auftaktgefecht rasch mit 4:0 Treffern, konnte aber den abschließenden fünften Stich nicht anbringen. Stattdessen verkürzte sein Kontrahent Felix Zwicker noch auf 4:3, ehe der Ablauf der Gefechtszeit das Duell beendete. Laurenz Häuber übernahm für Ditzingen, doch der erst 15-Jährige geriet gegen den fast zwei Köpfe größeren Marc Höschel ins Hintertreffen. Einen 7:10-Rückstand nahm Ronald Shapiro daraufhin mit ins dritte Teilgefecht und verkürzte gegen Kai Hollstein auf 10:12.
Auch in den folgenden Duellen, die allesamt über Zeitablauf endeten, liefen die Ditzinger dem Rückstand hinterher, kamen aber nie näher als bis auf zwei Treffer heran. Sechs Treffer betrug der Abstand schließlich, als Laurenz Häuber bei 27:33 das neunte und letzte Teilgefecht gegen Felix Zwicker aufnahm. Noch hatten die Ditzinger Hoffnung. „Drei Minuten sind ausreichend Zeit, um sechs Treffer aufzuholen, zumal noch Luft nach hinten war“, sagte Co-Abteilungsleiter Steffen-Michael Eigner, der die Mannschaft nach Konstanz begleitet hatte. „Das letzte Teilgefecht wäre ja erst bei 45 Treffern vorzeitig beendet, Laurenz musste also nicht übervorsichtig fechten, sondern konnte sich während der Aufholjagd auch den einen oder anderen Gegentreffer erlauben. Und das hat er auch richtig gut gemacht.“
Tatsächlich brachte Häuber gleich die ersten drei Treffer zum 31:33 an. Danach zog Zwicker wieder auf 31:35 davon. Zweimal verkürzte Häuber bis auf zwei Punkte Abstand, aber jedesmal wusste der Konstanzer zu antworten. Selbst bei 38:40 und noch 30 Sekunden auf der Uhr schien der Ausgleich möglich. Doch er gelang nicht mehr. Zwicker setzte den Treffer zum 38:41, worauf Häuber das Risiko erhöhte und noch einmal auf 39:41 verkürzte. Den nächsten Angriff des Ditzingers konterte Zwicker zum 39:42, danach fiel noch ein gleichzeitiger Treffer zum 40:43, ehe die Stoppuhr den Kampf beendete.
„Bei uns war heute Christopher Schmitt mit 17 Jahren der Älteste im Team, die Konstanzer waren alle deutlich über 30. Die größere Erfahrung und auch die größere körperliche Robustheit hat den Kampf letzlich für Konstanz entschieden“, analysierte Eigner und fügte hinzu: „Wir sind nicht unzufrieden. Nächste Saison treten die Jungs wieder an, dann mit einem Jahr mehr Erfahrung.“

 
Keine Termine gefunden
1. Platz

Annika Amler, Rosa-Lina Haag, Dan Kleuker, Emilia Wirth


 Degen Mannschaft
U14-Landesmeistersch. Baden-Nord/Württemberg
Pliezhausen
18.11.2018
1. Platz

Annika Amler


 Degen Einzel Jg. 2005
U14-Landesmeistersch. Baden-Nord/Württemberg
Pliezhausen
18.11.2018
3. Platz

Rosa-Lina Haag


 Degen Einzel
U14-Landesmeistersch. Baden-Nord/Württemberg
Pliezhausen
18.11.2018
1. Platz

Samuel Hochwald, Marc Heuer, Emilian Knapp, Paul Lenhardt


 Degen Mannschaft
U14-Landesmeistersch. Baden-Nord/Württemberg
Pliezhausen
17.11.2018
3. Platz

Marc Heuer


 Degen Einzel
Jg. 2005
U14-Landesmeistersch. Baden-Nord/Württemberg
Pliezhausen
17.11.2018
Zum Seitenanfang