Der Deutsche Fechterbund hat die Schwestern Kerstin Greul und Bianca Greul sowie Anja Händler (v.li) in seinen Perspektivkader Damendegen berufen.
Deutscher Fechterbund beruft TSF-Mädchen in seinen Perspektivkader Damendegen

Ditzingen. Eine überaus positive Nachricht hat die Fechtabteilung der TSF Ditzingen mit Beginn der Sommerferien erhalten. In seinen 16-köpfigen Perspektivkader für die Disziplin Damendegen hat der Deutsche Fechterbund (DFB) gleich drei Mädchen aus Ditzingen berufen: Anja Händler sowie die Schwestern Bianca und Kerstin Greul.

Verdient hat sich das von Reinhard Berger trainierte Trio die Nominierung durch seine Turnierleistungen in der zurückliegenden Saison. Bianca Greul (Jahrgang 2000) hat das Wettkampfjahr mit Platz 27 in der rollierenden deutschen U17-Rangliste abgeschlossen und startet die neue Saison nun als Nummer zwölf, da 15 vor ihr platzierte Fechterinnen altershalber nicht mehr dabei sind – unter anderem die Ranglisten-Fünfte Karina Mantai, die nicht nur endgültig zu den Junioren (U20) aufgerückt ist, sondern künftig auch für den FC Tauberbischofsheim anstatt Ditzingen startet.

Anja Händler (2001) ist als bisherige Nummer 86 und neue Nummer 49 zwar „nur“ die viertbeste TSF-Fechterin des nationalen U17-Klassements, allerdings mit 14 Jahren auch deutlich jünger als die besser platzierten Ronja Hees (1999/neu 17.) und Theresa Bühner (1999/neu 31.) und hat darum die Bundestrainer auf sich aufmerksam gemacht. Ein weiteres Jahr jünger als Anja Händler ist Kerstin Greul (2002), die als U14-Fechterin in der abgelaufenen Saison bei zwei großen nationalen U17-Turnieren angetreten ist. In Solingen belegte Kerstin Greul im vergangenen September Rang 94 von 162 Starterinnen. Platz 94 war es auch im Dezember in Bonn, wo 161 Fechterinnen angetreten waren. Das genügte zwar noch nicht für Ranglistenpunkte, jedoch allemal, um ins Blickfeld der Bundestrainer zu rücken und sich wie Anja Händler und ihre Schwester Bianca den Platz im DFB-Kader zu verdienen.

Jährlich werden pro Waffe – Degen, Florett und Säbel – je 16 deutsche Fechterinnen und Fechter zwischen 13 und 16 Jahren in den Perspektivkader des DFB aufgenommen, von denen sich die Bundestrainer eine positive Entwicklung in Richtung Leistungssport versprechen. Für diese Nachwuchsfechter veranstaltet der Verband spezielle Kaderlehrgänge und Trainingslager, um deren Leistungen zu stabilisieren und zu stärken.

Keine Termine gefunden
1. Platz

Bruno Kachur


Florett Ü70 Einzel
Offene Veteranen-Landesmeisterschaft
Pforzheim
01.03.2020
1. Platz

Bruno Kachur


Degen Ü70 Einzel
Offene Veteranen-Landesmeisterschaft
Pforzheim
01.03.2020
3. Platz

Steffen Eigner


Degen Ü40 Einzel
Offene Veteranen-Landesmeisterschaft
Pforzheim
01.03.2020
1. Platz

Colten Willers


Degen U13 Einzel
Landesmeisterschaft
Heidenheim
24.11.2019
2. Platz

Colten Willers, Jannek Buchholtz, Ravil Klein, Jan Mayer


Degen U13 Team
Landesmeisterschaft
Heidenheim
24.11.2019
Zum Seitenanfang