Württembergische Meisterschaften Florett, B-Jugend, Korb

Württembergische Meisterschaften Korb

Nach 9-monatiger Verletzungspause qualifizierte sich Romer trotz bislang fehlenden Ranglistenpunkten nicht nur für die deutschen Meisterschaften, sondern holte auch gleich noch den Titel des Württembergischen Meisters. Seine Vereinskameradin Kerstin Greul errang mit einer starken Leistung den Vize-Meisterschaft im Damenflorett.

 

Drei der vier Ditzinger Starter im Feld der Florettfechter des Jahrgangs 2001 qualifizierten sich nach souveränen Vorrundenleistungen direkt für die KO-Runde der letzten 8. Mit einem deutlichen 10:1 rückte dann Falk Ahrens ebenfalls ins Viertelfinale nach. Dort musste er jedoch im Vereinsduell dem technisch sauber fechtenden Moritz Willrett mit 5:10 den Vortritt lassen. Am Ende bedeutete dies Rang 7. Willrett zeigte dann im vereinsinternen Halbfinale gegen Romer nach einer konstanten Turnierleistung doch zu wenig Durchschlagskraft und musste ihm den Finaleinzug überlassen. Ronald Shapiro steigerte sich im Turnierverlauf und kam über ein hart erkämpftes 10:9 gegen den Tuttlinger Zinsmayer ins Halbfinale. Dort war allerdings Endstation gegen den starken Kutsyi vom TuS Stuttgart. Das äußerst spannende Duell um den Turniersieg ging nach einem 6:6 in die Verlängerung, wo Romer den vielumjubelten Siegtreffer zur Meisterschaft landen konnte.

Württembergische Meisterschaften Korb

Ihre starken Einzelergebnisse bestätigten die Ditzinger im anschließenden Mannschaftsturnier zunächst durch ein deutliches 45:7 gegen Tuttlingen. Noch besser präsentierten sich allerdings die Fechter des PSV Stuttgart, denen man im Finale zwar zeitweise Paroli bieten konnte, dann jedoch mit einem 32:42 doch den Turniersieg überlassen musste. Stolzer Vize-Meister: TSF Ditzingen.

Im Damenflorett des Jahrgangs 2002 vertrat einzig Kerstin Greul die Ditzinger Farben – dies allerdings in hervorragender Manier. Acht Siege beim Durchmarsch in der Vorrunde mit insgesamt 40:8 (!) Treffern. Auch das Viertelfinale (10:0 gegen Anna-Marie Mast aus Korb) brachte Greul mit einem müden Lächeln erfolgreich hinter sich. Im Halbfinale jedoch musste der letzte Treffer über den Finaleinzug entscheiden. Kerstin behielt die Nerven und gewann 10:9. Im anschließenden Finale merkte man ihr dann doch das harte Halbfinale an, sie zeigte in den entscheidenden Momenten nicht die volle Konzentration. Und so scheiterte sie knapp mit 7:10 an der bissig kämpfenden Emilie Fehr aus Laupheim. Trotzdem ein toller Vize-Meister-Titel für die Ditzingerin.

 
Keine Termine gefunden
2. Platz

Kerstin Greul


  Degen
Deutsche U17-Meisterschaften 2018
Osnabrück
5.5.2018
3. Platz

Bruno Kachur


  Florett
Deutsche Senioren-meisterschaften 2018
Bad Dürkheim 6.4.2018
2. Platz

Ronald Shapiro


Degen
Landesmeisterschaften Baden Nord/ Württemberg A-Jugend 2017/2018
Böblingen 17.3.2018
3. Platz

Bruno Kachur


  Degen
Deutsche Senioren-meisterschaften 2017
Bad Dürkheim 21./22.4.2017
1. Platz

Bruno Kachur


Herrendegen-Mannschaft
Senioren-Weltmeisterschaften
Stralsund
Zum Seitenanfang