Zwei Mal Silber, drei Mal Bronze im Degen bei den B-Jugendmeisterschaften in Heidenheim

Ein Treffer hat Kerstin Greul (Jg. 2002) gefehlt, um württembergische Meisterin zu werden. Am Ende der Finalrunde war sie sieg- und treffergleich mit Emelie Fehr (TSV Laupheim), ihrer langjährigen Rivalin in zahlreichen Florett- und Degenwettbewerben. Ein Stichgefecht musste die Entscheidung bringen, das Emilie Fehr knapp gewinnen konnte. Silber für Kerstin Greul. Silvia Hauschild, ebenfalls Ditzingen, kam auf Platz vier. Im älteren Jahrgang 2001 errang Anja Händler die Bronzemedaille und Elina Stein wurde sechste.

Ganz knapp ging auch der Mannschaftswettbewerb im Finale gegen Heidenheim verloren. Nach einem sicheren Sieg gegen die Startgemeinschaft Laupheim/Biberach sah es aus, als ob das Ditzinger Quartett Greul, Hauschild, Händler und Stein diesmal auch gegen Heidenheim die Oberhand gewinnen könnten. Schließlich waren sie als Nummer eins gesetzt. Aber der sechs Treffer Vorsprung schmolz immer mehr zusammen und Schlussfechterin Anja Händler musste sich beim 44:44 der Heidenheimer Einzelmeisterin Carolin Teuber beugen - 45: 44 für die Konkurrenz von der Alb.

Mit dem gleichen knappen Ergebnis verlor die Ditzinger Herrenmannschaft gegen Schwenningen. Nach einem Sieg gegen Böblingen und einer Niederlage gegen Heidenheim I sah es im Kampf um Platz drei zunächst nicht gut aus gegen Schwenningen. Doch dann holten die Ditzinger ihren hohen Rückstand dank einer Glanzleistung von Christopher Schmitt zum 44:44 auf. Aber auch hier gelang der entscheidende letzte Treffer der gegnerischen Mannschaft.

Zuvor hatte Christopher Schmitt (Jg. 2001) im Halbfinale des Einzelwettbewerbs hauchdünn gegen den späteren Sieger Gerrit von Laue (TSG Reutlingen ) 9:10 verloren und wurde dritter. Justus Förster, Leon Hochwald und Julian Schmid belegten die Plätze 9, 11 und 15. Im jüngeren B-Jugend-Jahrgang erkämpfte sich Laurenz Häuber ebenfalls einen achtbaren dritten Platz und verlor nur gegen den späteren Sieger Emil Pfander (Reutlingen). Im Viertelfinale hatte Nils Hogenmüller gegen Laurenz Häuber den Kürzeren gezogen und wurde siebter. Der wiederum hatte zuvor den weiteren Vereinskameraden Leander Eckhardt knapp 10:9 besigiegt und auf Rang 9 verwiesen. Clemens Kirsch und Daniel Wichmann belegten die Plätze 14 und 16.

 
Keine Termine gefunden
2. Platz

Kerstin Greul


  Degen
Deutsche U17-Meisterschaften 2018
Osnabrück
5.5.2018
3. Platz

Bruno Kachur


  Florett
Deutsche Senioren-meisterschaften 2018
Bad Dürkheim 6.4.2018
2. Platz

Ronald Shapiro


Degen
Landesmeisterschaften Baden Nord/ Württemberg A-Jugend 2017/2018
Böblingen 17.3.2018
3. Platz

Bruno Kachur


  Degen
Deutsche Senioren-meisterschaften 2017
Bad Dürkheim 21./22.4.2017
1. Platz

Bruno Kachur


Herrendegen-Mannschaft
Senioren-Weltmeisterschaften
Stralsund
Zum Seitenanfang