Heidelberg: Es gibt im Fechten Turniere, die sind zum Lernen da. Bei denen es ab und zu dann aber doch mal ganz plötzlich eine Sternstunde gibt. Das Rhein-Neckar-Open ist so ein Fechtturnier. Degen-Nachwuchsfechterinnen aus der Altersklasse A-Jugend oder Junioren messen dort ihr Können mit dem von aktiven Fechterinnen, darunter auch Weltklasseleute wie z.B. Monika Sozanska (FC Leipzig). Aus Ditzingen fuhren am Wochenende Vanessa Berger, Karina Mantai und Mareike Ziegler nach Heidelberg, um auf einem international so stark besetzten Turnier zu schauen, „was geht“. Karina Mantai zog gleich in der ersten Runde das große Los, denn zu ihren Gegnerinnen gehörte Imke Duplitzer. Zum Vergleich: Karina Mantai (TSF Ditzingen), 15 Jahre, Teilnehmerin am Cadet Circuit der A-Jugend Damendegen und aktuell Elfte der deutschen Rangliste. Dagegen: Imke Duplitzer (TSG Halle-Neustadt), 38 Jahre, 5-fache Olympiateilnehmerin, Vizeweltmeisterin im Einzel, mehrfache Mannschaftsweltmeisterin usw. usw….

Für Karina Mantai zählt freilich nur, was die Gegnerin auf der Bahn macht. Entsprechend unbeeindruckt war sie, als das Gefecht aufgerufen wurde. Von Treffer zu Treffer blieb sie ihrer Taktik treu, wartete auf ihre Chancen - und nutzte sie. Am Ende schlug die in Illingen wohnende Schülerin die Sportsoldatin mit 5:2– eine faustdicke Überraschung und Duplitzers einzige Niederlage in dieser ersten Runde.

Auch gegen die Dritte der deutschen Juniorinnen-Rangliste, Shirin Vollrath aus Tauberbischofsheim siegte Mantai, wenn auch denkbar knapp mit 5:4. So hätte es weitergehen können – mit nur einer Niederlage war die Ditzingerin problemlos in die zweite Zwischenrunde aufgestiegen. Doch hier kam für die TSF-Fechterin nach fünf zum Teil klaren Niederlagen bereits das Aus. Nur gegen die Holländerin Lynn Strasser war Karina Mantai noch ein Sieg gelungen. Ihre Vereinskameradinnen Vanessa Berger und Mareike Ziegler waren beide gegen starke Konkurrenz bereits in der 1. Runde hängen geblieben. Ob mehr drin gewesen wäre für die drei Ditzingerinnen? – Auf jeden Fall war Heidelberg eine wichtige Vorbereitung auf den Juniorinnen-Weltcup nächstes Wochenende in Laupheim !

Imke Duplitzer belegte am Schluß übrigens den 6. Platz, Turniersiegerin wurde Beate Christmann aus Tauberbischofsheim.

Christof Baumann

 
Keine Termine gefunden
2. Platz

Kerstin Greul


  Degen
Deutsche U17-Meisterschaften 2018
Osnabrück
5.5.2018
3. Platz

Bruno Kachur


  Florett
Deutsche Senioren-meisterschaften 2018
Bad Dürkheim 6.4.2018
2. Platz

Ronald Shapiro


Degen
Landesmeisterschaften Baden Nord/ Württemberg A-Jugend 2017/2018
Böblingen 17.3.2018
3. Platz

Bruno Kachur


  Degen
Deutsche Senioren-meisterschaften 2017
Bad Dürkheim 21./22.4.2017
1. Platz

Bruno Kachur


Herrendegen-Mannschaft
Senioren-Weltmeisterschaften
Stralsund
Zum Seitenanfang