Das Ditzinger Trio siegt zum fünften Mal in Dresden - die Ditzinger B-Jugendlichen schlagen sich achtbar bei den Deutschen Einzelmeisterschaften in Reutlingen.

Monika Willrett, Ursel Willrett und Pia Paul haben bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren (Ü 40) nach zweijähriger Pause den Titel zum fünften Mal nach Ditzingen geholt. Dank einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung konnten sich die Ditzingerinnen in der Vierer-Vorrunde und den anschließenden K.o.-Kämpfen klar durchsetzen. Heidelberg wurde 6:3, Duisburg 8:1, Hannover knapp 5:4 und Darmstadt 5:0 besiegt, ehe es im Finale erneut zur Begegnung mit Hannover kam. Diesmal gab es mit 5:1 aber einen deutlichen Sieg, der die Meisterschaft bedeutete. In gleicher Besetzung konnten die Ditzingerinnen im Florett ihre Vorjahresplatzierung halten und mit einem vierten Rang abschließen. Dem Herrendegenteam gelang dies nicht, immerhin traten sie als Titelverteidiger an. Aber in der Vorrunde ließen sie auch nichts anbrennen und schlugen u.a. das Team aus Tauberbischofsheim. Im K.o. folgte ein klarer 5:2 Sieg über Zülpich, bevor im Viertelfinale erneut der FC Tauberbischofsheim wartete. Vier Einzelgefechte gingen mit einem Treffer Unterschied verloren, am Ende hieß es 1:5 für die Fechterhochburg. Ditzingen kam damit auf Platz 5 – 8.

Bei der B-Jugend ging es in Reutlingen um die Deutsche Einzelmeisterschaft. Mitfavorit Sebastian Stumpf begann glänzend. In Vor- und Zwischenrunde konnte er neun von zehn Gefechten gewinnen und wurde auf Platz drei gesetzt. Gleich im 1. K.o.-Gefecht verspielte er aber seine Führung und unterlag knapp mit 6:7 Treffern. Im Hoffnungslauf gelang ihm zunächst ein Sieg, bevor ein erneuter sicherer Vorsprung verloren ging und zu einer 9:10 Niederlage führte: Platz 17 von 66 Teilnehmern. Ruben Hauff startete aus dem Mittelfeld, machte es aber im 1.K.o-Gefecht besser, er gewann 10:7. Danach folgten allerdings zwei Niederlagen, die ihm Rang 21 einbrachten. Im älteren Jahrgang focht sich Laurin Sauer knapp durch die ersten Runden und traf im 32er K.o. auf die Nummer eins, Marco Birkenmaier (VFB Friedrichshafen). Er verlor 5:10, siegte dann zwar im 1. Hoffnungslauf 10:9, bevor er eine zweite Niederlage einstecken musste. Damit erreichte er Platz 24.

Keine Termine gefunden
1. Platz

Annika Amler, Rosa-Lina Haag, Dan Kleuker, Emilia Wirth


 Degen Mannschaft
U14-Landesmeistersch. Baden-Nord/Württemberg
Pliezhausen
18.11.2018
1. Platz

Annika Amler


 Degen Einzel Jg. 2005
U14-Landesmeistersch. Baden-Nord/Württemberg
Pliezhausen
18.11.2018
3. Platz

Rosa-Lina Haag


 Degen Einzel
U14-Landesmeistersch. Baden-Nord/Württemberg
Pliezhausen
18.11.2018
1. Platz

Samuel Hochwald, Marc Heuer, Emilian Knapp, Paul Lenhardt


 Degen Mannschaft
U14-Landesmeistersch. Baden-Nord/Württemberg
Pliezhausen
17.11.2018
3. Platz

Marc Heuer


 Degen Einzel
Jg. 2005
U14-Landesmeistersch. Baden-Nord/Württemberg
Pliezhausen
17.11.2018
Zum Seitenanfang