Simon Greul und Samuel Unterhauser unter den besten zehn im Einzel - bei den Aktiven  erreicht Benedikt Joachim die Finalrunde.

Simon Greul (Jahrgang 98) erreichte beim stark besetzten Backnanger A-Jugenddegenturnier mit über 70 Teilnehmern aus ganz Süddeutschland den ausgezeichneten sechsten Rang. Als amtierender Deutscher Meister seines Jahrgangs schaffte er es bis ins Viertelfinale. Dort unterlag er ganz knapp dem späteren Dritten Philipp Kondring (Heidenheimer SB) mit 15:11. Samuel Unterhauser (Jahrgang 97), ebenfalls Deutscher Meister seines Jahrgangs, startete im gleichen Turnier sehr erfolgreich, verlor dann aber im dritten Gefecht der Direktausscheidung gegen seinen Erzrivalen Triskatis aus Esslingen. Nach zwei weiteren Siegen im Hoffnungslauf verlor er gegen  Samuel Drescher (TG Schweinfurt), dem späteren Vierten. Damit belegte Samuel Unterhauser den Platz 10. Schon weiter gekommen belegte Fabian Heuer nach zwei verlorenen Gefechten im 32er KO den 28. Platz. Benjamin Ropertz und Samuel Bühner  scheiterten bereits eine Runde vorher im 64er KO.

Beim anschließenden Mannschaftskampf traten acht Teams an. Das Ditzinger Team, Unterhauser, Greul und Heuer mit Ersatzmann Ropertz, kam nach einem klaren Sieg gegen TSG Reutlingen gegen Heidenheim 1 mit dem Turniersieger im Einzelwettbewerb Jannis Blank. Blank brachte sein Team gleich in Führung, doch dann holten die Ditzinger Treffer für Treffer auf.  Im vorletzten Gefecht konnte Simon Greul mit einer Glanzleistung sein Team in Führung bringen, die Unterhauser als Schlussmann gegen Blank zu einem verdienten 45:42 Sieg ausbaute. Im Finale traf Ditzingen auf die TG Schwenningen. Wieder war es Greul, der den anfänglichen Rückstand aufholte und einen kleinen Vorsprung weitergab, den sie gemeinsam dann zum 45:36 Sieg ausbauten.  Die Mannschaftssiege zeigten klar, dass nach elf Stunden Wettkampf die konditionelle Stärke und die ausgeglichene Mannschaftsleistung der Ditzinger  ausschlaggebend war.

Im Aktivenwettbewerb traten Michael Flegler, Klaus Schäfer, Martin Grötzschel und Benedikt Joachim an. In dem Feld von Weltklassefechtern aus Deutschland, England, den USA und Italien konnte sich Benedikt bis ins Finale durchkämpfen. Dort wurde er vom späteren Drittplatzierten Stephan Rein vom Heidenheimer SB gestoppt und belegte einen hervorragenden sechsten Platz. Michael Flegler verlor in der dritten KO-Runde ganz knapp gegen den späteren Turniersieger, den Engländer Jonathan Willis. Damit erreichte Flegler Rang zehn. Klaus Schäfer erwischte einen ganz schwarzen Tag. Er scheiterte in der Direktausscheidung an dem Amerikaner Simon Jones und belegte am Ende Platz 28, Martin Grötzschel wurde 30.

{backbutton}

FEB
24
Sa - So

Baden-Nord+Württ. Meisterschaft in TBB

1. Platz

Bruno Kachur


Florett
Deutsche Senioren-meisterschaften 2017
Bad Dürkheim 21.4.2017
3. Platz

Bruno Kachur


Degen
Deutsche Senioren-meisterschaften 2017
Bad Dürkheim 22.4.2017
1. Platz

Bruno Kachur


Herrendegen-Mannschaft
Senioren-Weltmeisterschaften
Stralsund
3. Platz

Bruno Kachur


Herrenflorett-Mannschaft
Senioren-Weltmeisterschaften
Stralsund
2. Platz

Hanna Hauff

Württ. Schüler-Meisterschaften
Ditzingen
Zum Seitenanfang