Deutscher Meister auf Platz 1 in Pliezhausen - Ditzinger Fechter punkten für Rangliste

Pliezhausen: Gleich drei erste Plätze und jede Menge Punkte - das Ranglistenturnier in Pliezhausen um den "Neckar-Schönbuch-Cup" hätte für die Nachwuchs-Degenfechter der TSF Ditzingen kaum besser laufen können. Der amtierende Deutsche Meister Samuel Unterhauser in der Altersklasse U 14, Simon Greul bei den U13 und Sebastian Stumpf (U11) hießen die strahlenden Sieger, die nach dem erfolgreichen Saisonauftakt jeweils den 1. Platz in der Tabelle des Württembergischen Fechterbundes belegen.

In der Altersklasse U14 gingen die Ditzinger mit vier Fechtern an den Start. Samuel Unterhauser und Fabian Heuer erreichten nach Siegen über Gegner aus Heidenheim, Esslingen und Reutlingen ohne Probleme das Halbfinale.  Doch hier mussten die beiden Vereinskameraden gegeneinander um den Einzug ins Finale fechten. Heuer unterlag nach einem spannenden Gefecht knapp mit 8:10, für ihn blieb am Ende ein sehr guter 3. Platz. Samuel Unterhauser hingegen traf im Finale auf seinen Dauerkontrahenten Erik Treskatis aus Esslingen. Nur einmal geriet der Ditzinger beim Stand von 3:3 in Rückstand, bevor er Treffer auf Treffer setzte und das hochklassige und furiose Gefecht um Platz eins schließlich mit 10:4 klar für sich entschied. Etienne Strauß war bereits im KO ausgeschieden, Joao Sanwald (er ficht erst seit 10 Monaten) in der Vorrunde.

Bei den U13-Fechtern war Simon Greul der einzige Starter der TSF Ditzingen.  Nach einer guten Vorrunde ließ er zahlreiche Gegner aus Esslingen, Böblingen und Heidenheim hinter sich und focht sich direkt bis ins Finale durch. Dort behielt er bei einem spannenden Gefecht gegen Philipp Kondring aus Heidenheim die Nerven und siegte mit 10:8.

Bei den U11-Fechtern hieß der strahlende Sieger Sebastian Stumpf. Nach der Vorrunde war er schon auf Platz drei gesetzt, konnte dann in der Direktausscheidung einen Sieg an den anderen reihen und gewann schließlich das Finale gegen Christian Mezes (Heidenheim) denkbar knapp mit 6:5 Treffern. Schnelligkeit und taktische Cleverness gaben dabei den Ausschlag.

In der Altersklasse U12 mussten die Ditzinger den Fechtern aus Heidenheim und Backnang den Vortritt lassen. Nicolas Simon belegte den fünften Rang, Romeo Geiger wurde mit dem für ihn noch ungewohnten Degen Neunter.

Einen rabenschwarzen Tag durchlitt Sebastian Wößner. Die Turnierleitung hatte vor Beginn des Wettbewerbs nämlich festgestellt, dass sein sportärztliches Attest bereits seit mehr als einem Monat abgelaufen war. Da auch kein Arzt in der Halle war, der kurzfristig hätte Abhilfe schaffen können, entschied die Turnierleitung, dass der mehrfache Württembergische Schülermeister nicht starten durfte. Besonders bitter: Sebastian Wößner hätte in seiner Altersklasse U14 durchaus Chancen auf einen der vorderen Plätze gehabt.

Christof Baumann


 

{backbutton}

Keine Termine gefunden
2. Platz

Kerstin Greul


  Degen
Deutsche U17-Meisterschaften 2018
Osnabrück
5.5.2018
3. Platz

Bruno Kachur


  Florett
Deutsche Senioren-meisterschaften 2018
Bad Dürkheim 6.4.2018
2. Platz

Ronald Shapiro


Degen
Landesmeisterschaften Baden Nord/ Württemberg A-Jugend 2017/2018
Böblingen 17.3.2018
3. Platz

Bruno Kachur


  Degen
Deutsche Senioren-meisterschaften 2017
Bad Dürkheim 21./22.4.2017
1. Platz

Bruno Kachur


Herrendegen-Mannschaft
Senioren-Weltmeisterschaften
Stralsund
Zum Seitenanfang