Zu Beginn der Saison 2016/2017 lädt die Fechtabteilung der TSF Ditzingen interessierte, ehrgeizige und sportbegeisterte Schüler zu einem neuen Anfängerkurse ein. Es sind noch wenige Plätze frei.

Wir sind ein Verein mit fünf hervorragenden Trainern, die in ihrer aktiven Zeit selber zahllose Meisterschaften gewonnen haben. Auch unter unseren Mitgliedern finden sich Leistungsträger mit großen Erfolgen auf deutscher und internationaler Ebene. Unser Ziel ist es, Breitensport und Leistungssport zu vereinen.

Fechten ist ein sicherer Sport und ein Sport für jeden, der Spaß daran hat, seine Fähigkeiten zu trainieren. Dabei kommt es besonders auf Schnelligkeit, Reaktionsfähigkeit, Disziplin, Konzentration und Koordination der Bewegungen an. „Treffen ohne getroffen zu werden“ ist das Ziel eines jeden Gefechts. Mit zunehmenden Kenntnissen gewinnen auch Taktik und Strategie an Bedeutung und machen das Fechten auch zum Denksport. Ebenso spielt Fairness eine große Rolle. Fechten ist für Mädchen genauso geeignet wie für Jungen.

 

Unser Kursangebot im Herbst 2016:

Beginn 5. Oktober 2016

Anfängerkurs Schüler und Schülerinnen 7 – 11 Jahre (Jg. 2005 und jünger)

Mittwochs 17.30 – 18.45 Uhr

Stadthalle Ditzingen, Großer Saal

Anmeldung vorzugsweise schriftlich beim Abteilungsleiter:

Dr. Volkhart Weizsäcker, Teuremertalweg 19/1, 70839 Gerlingen

Tel. 07156-27966, Fax 07156-176414

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Schüler der Jahrgänge 2004 bis 2006 trafen sich mit dem Degen, um zum Ende der Saison ihren Württembergischen Meister auszufechten. Während die Fechter des Landesleistungszentrums Heidenheim die Wettkämpfe dominierten, konnten sich die Ditzinger immer noch auf zweiten oder dritten behaupten.

Jan Bayer (Platz drei bei den Jungen 2004)
Jan Bayer (Platz drei bei den Jungen 2004) Foto: privat

Weiterlesen ...

Materialprüfung vor dem Finalgefecht
Kerstin Greul: Materialprüfung vor dem Finalgefecht durch den Obmann


Kerstin Greul vor dem Finalgefecht
Kerstin Greul: Gleich startet das Finalgefecht


Siegerehrung Beste Acht
Siegerehrung Beste Acht Deutsche Meisterschaft U14 Damendegen älterer Jahrgang 2015/2016

Eine sensationelle Leistungssteigerung hat Kerstin Greul auf den Deutschen B-Jugend-Meisterschaften (U14) der Degenfechterinnen in Solingen gezeigt. Nach einer frühen Niederlage hatte der demnächst 14-Jährigen von den TSF Ditzingen schon das Ausscheiden gedroht, am Ende feierte Greul aber den Titel im Jahrgang 2002 und tags darauf mit der Auswahl Württembergs den zweiten Platz. Zur selben Zeit bestritt ihre zwei Jahre ältere Schwester Bianca Greul mit dem Ditzinger Damendegen-Team in Stralsund die Endrunde um den Deutschlandpokal. Das TSF-Quartett belegte dort den dritten Platz.

Weiterlesen ...

Endrunde Deutschlandpokal in Stralsund

In Stralsund wurde zur selben Zeit die Endrunde um den Deutschlandpokal ausgetragen, wo neben Kerstin Greuls älterer Schwester Bianca Greul noch Anja Händler, Vanessa Berger und Mareike Ziegler im Ditzinger Aufgebot standen. Mit 65 teilnehmenden Vereinen war der Damendegen-Wettbewerb im vergangenen September gestartet. Nach einem Freilos zum Auftakt hatten sich die TSF Ditzingen durch Siege gegen TSV Crailsheim, TG Schwenningen und Darmstädter FC für die besten acht qualifiziert.

Weiterlesen ...

Bianca Greul, Lea Thrum, Theresa Bühner und Anja Händler holen noch entscheidende Ranglistenpunkte für die Landeskader

Die Juniorinnen kreuzten Ihre Degen in dem 94 Teilnehmerinnen starken Ranglistenturnier der Altersklasse U20 in Osnabrück. Die Ditzingerinnen, allesamt aus der AK U17 kamen sehr gut durch die Vorrundengefechte. Ronja Hees wurde nach der Vorrunde sogar auf Platz 5 gesetzt, da sie zuvor alle 6 Gefechte gewonnen hatte. In der darauffolgenden KO-Runde hatte sie allerdings ausgesprochenes Pech. Mit dem Fechtstil von Cosima Nopper (SV Waldkirch) kam sie einfach nicht zurecht. Sie verlor knapp mit 13:15 und beendete das Turnier mit dem für sie unbefriedigenden 33. Platz. Lea Thrum, Bianca Greul und Theresa Bühner gewannen nach der Vorrunde jeweils ein weiteres Gefecht und zogen in die Runde der letzten 32 ein. Hier konnten sie, den teilweise um vier Jahre älteren Fechterinnen, nichts mehr entgegensetzen. Lea Thrum beispielsweise, duellierte sich dort mit der späteren Turniersiegerin Sophia Weitbrecht vom UFC Frankfurt und verlor mit 5:15 Treffern. Das Erreichen der Runde der letzten 32 ist in dieser höheren Altersklasse schon allein ein beachtlicher Erfolg, der in der kommenden Saison auf weitere gute Ergebnisse hoffen lässt. Anja Händler hatte nach der Vorrunde Pech, da sie gegen Ihre Vereinskameradin Lea Thrum antreten musste und denkbar knapp mit 14:15 verlor. Dies bedeutete für Anja Rang 44.

Beim Esslinger Reichsstadt-Cup traten die Ditzinger Fechterinnen und Fechter in der Waffengattung Degen und Säbel. Die Degenfechterin Mareike Ziegler war bereits nach der Vorrunde trotz eines verlorenen Gefechts auf Platz 1 gesetzt. In der folgenden Direktausscheidung gewann sie jedes weiter Gefecht klar, so dass es dann im Finale um die Goldmedaille ging. Hier verlor sie dann knapp gegen Melanie Lippert von der TG Schwenningen und gewann Silber. Randolf Essig wurde Dritter. In der Vorrunde gewann er fünf Gefechte und wurde in der Direktausscheidungen nach weiteren 4 gewonnen Duellen erst im Halbfinale von Kai Hermann von den TSF Welzheim gestoppt. Philipp Quercetti, der mitten im Abitur steckt, gönnte sich einen Turnierstart und wurde landete im Mittelfeld auf Platz 16. Jan Flak-Ytter vom SV Esslingen wurde Erster. Bei den Säbelfechtern wurde der Ditzinger Fechter, Vincent Jossé, erst im Halbfinale gestoppt. Sieger wurde hier Oliver Lechner vom SV Esslingen.

Ditzinger Florettmannschaft holt Bronze

Zum Saisonabschluss holen sich die Ditzinger Florettschüler Philipp Maka (Jg '05) und Emilian Knapp (Jg '06), sowie die Mannschaft Bronze bei den Württembergischen Meisterschaften in Schwäbisch Gmünd Philipp Maka (Jg '05) begeisterte mit sehr guter, disziplinierter und kämpferischer Leistung und schlug gleich 2x seinen in der Rangliste vor ihm platzierten Angstgegner Jacob Kieckbusch vom PSV Stuttgart. Erst im Halbfinale musste er die Waffe gegen Finn Sonsalla vom SC Korb strecken und wurde Dritter. Gold gewann Tim Held vom TSV Laupheim. Emilian Knapp (Jg. '06) hatte etwas Schwierigkeiten ins Turnier zu finden und machte sich das Leben mit zwei unnötigen Niederlagen schwer. Doch dann legte er den „Schalter um“ und erkämpfte sich mit drei Siegen noch die Bronzemedaille. Sieger im Jahrgang 2006 wurde Rakeem Mörchel vom PSV Stuttgart.

Weiterlesen ...

- Top-Platzierung bei den Deutschen Meisterschaften für den Ditzinger Degenfechter Gerry Kovacz -

 

Bei der Konkurrenz des jüngeren B-Jugend-Jahrgangs 2003 zeigte sich Gerry Kovacs bei seinem ersten Einsatz bei den Deutschen Meisterschaften unbeeindruckt und kämpfte sich bis auf Platz 9 vor. Aber auch seine vier Vereinskameraden hielten die Ditzinger Flagge lange hoch.

Schon die beiden Vorrunden zeigten mit 9 von 10 möglichen Siegen, dass Kovacz an diesem Tag weit kommen könnte. Und tatsächlich: Mit einem 10:0 startete er gegen Zu Stolberg vom TV Augsburg souverän in die Direktausscheidung der letzten 32. Vielleicht war er dann in seinem nächsten Kampf gegen den Reutlinger Kazmayer zu siegessicher. Zwar mit dem knappsten aller Resultate (9:10), aber eben doch geschlagen, verließ der junge Ditzinger enttäuscht die Fechtbahn. Aber dann im Hoffnungslauf bewies er wieder Nervenstärke und zeigte sein Können, indem er zunächst Poeten (TuS Hamm) mit 10:1 in die Schranken verwies und dann auch Pistunovich (Frankfurter TV) mit 10:7 nach Hause schickte. In dem nun folgenden Kampf um den Einzug in die Finalrunde der besten Acht gegen den späteren Vizemeister Kelpe (Bad Segeberg) verließ ihn aber dann das Glück. 6:10 und damit ein hervorragender 9. Platz hieß das Endresultat für Kovacz. Sein Vereinskamerad Valentin Rosenmayer belegte Rang 51 in dieser Konkurrenz.

Weiterlesen ...

Schöne Platzierung bei den Deutschen Meisterschaften für die erst 14-jährige Ditzingerin Anja Händler

Mareike Ziegler startete etwas unglücklich in den Wettkampf und erreichte aber mit einem Sieg und fünf Niederlagen trotzdem noch die Direktausscheidung der letzten 64. Hier traf sie auf die an Nummer 1 gesetzten Nationalfechterin Monika Sosanzka aus Leipzig. Am Anfang konntesie in dem KO-Gefecht noch mithalten, musste sich ihrer Gegnerin dann aber doch deutlichmit 6:15 geschlagen geben. Somit belegte sie den 64. Platz.
Die erst 14-jährige Kadettin Anja Händler - jüngste Starterin im gesamten Teilnehmerfeld - startete sehr gut in den Wettkampf. Mit drei Siegen (u.a. gegen die Juniorenmannschaftsweltmeisterin und spätere Finalistin Anna Hornischer aus dem Leistungszentrum Heidenheim) und drei Niederlagen erreichte sie ebenfalls die Runde der letzten 64 Fechterinnen. Hier war ihre Gegnerin die Nationalfechterin Kristin Werner aus Heidenheim. Im ersten Gefechtsdrittel konnte Anja das Gefecht auf Augenhöhe mit gestalten und glich einen 3:5 Rückstand noch zum 5:5 aus. Im weiteren Gefechtsverlauf gelang der Heidenheimerin jedoch immer mehr Treffer und sie konnte Anja mit 15:7 besiegen. Als jüngste Starterin im Feld belegte sie dadurch den 51. Platz - welches jedoch im Anbetracht ihres Alters ein hervorragendes Ergebnis ist. Gleichzeitig erhielt sie für diese Platzierung
einen Ranglistenpunkt bei den U20, der sie um 34 Plätze nach vorne brachte.

Europa-Meisterschaften der Senioren, Herrenflorett, Gillingham, Großbritannien, 08.05.2016

 

Bei den Europa-Meisterschaften der Senioren im Herrenflorett im britischen Gillingham gelang Kachur mit seinem Team der Gewinn der Bronze-Medaille im Florettfechten.

In drei der vier Vorrunden-Begegnungen wurde der Ditzinger Bruno Kachur für das Deutsche Florett-Team eingesetzt –dreimal steuerte der Routinier zwei Siege zu einem deutschen Mannschaftssieg bei. Besonders wichtig war sein 4:4-Ausgleich beim 5:4-Sieg gegen Italien. Dänemark und Frankreich wurden mit 6:3 bzw. 7:2 jeweils deutlich niedergerungen. Nur gegen die Gastgeber aus Großbritannien – und ohne den pausierenden Kachur – musste man sich mit 4:5 geschlagen geben.

Weiterlesen ...

Toller Erfolg für die erst 14-jährige Anja Händler bei den Deutschen Aktivenmeisterschaften in Leipzig mit dem 51. Platz.

Mareike Ziegler startete etwas unglücklich in den Wettkampf und erreichte aber mit einem Sieg und fünf Niederlagen trotzdem noch die Direktausscheidung der letzten 64. Hier traf sie auf die an Nummer 1 gesetzten Nationalfechterin Monika Sosanzka aus Leipzig. Am Anfang konntesie in dem KO-Gefecht noch mithalten, musste sich ihrer Gegnerin dann aber doch deutlich mit 6:15 geschlagen geben. Somit belegte sie den 64. Platz.

Weiterlesen ...

Bei den Deutschen Meisterschaften der Degenfechterinnen der Jahrgänge 1999 bis 2001, kämpfte sich Ronja Hees auf den fünften Platz vor und

schrammt knapp am Treppchen vorbei

In Wuppertal fanden die Deutschen Meisterschaften der A-Jugendlichen mit dem Degen statt. Für Ditzingen starteten die Geschwister Greul, Bianca und Kerstin, Anja Händler, alle drei im Perspektivkader, Ronja Hees, die seit Februar in Tauberbischofsheim trainiert, und Lea Thrum.

Weiterlesen ...

Mareike Ziegler unter den besten Acht

Ditzinger Damen auf den Württembergischen Meisterschaften in Heidenheim erfolgreich. Gleichzeitig gab es für die Schüler und B-Jugendlichen eine Standortbestimmung bei den Böblinger Stadtmeisterschaften.

 

Mareike Ziegler und Anja Händler traten am vergangenen Wochenende bei den Württembergischen Meisterschaften in Heidenheim an. Anja Händler, noch A-Jugendliche, musste gegen deutlich ältere Gegnerinnen kämpfen und schlug sich achtbar. Nach der Vorrunde auf Platz 8 gesetzt, erreichte sie am Ende auf Platz 13. Mareike Ziegler, mit einigen Jahren mehr Erfahrung, gewann ihr erstes Gefecht in der Direktausscheidung sehr knapp mit 15:14. Danach kam sie gegen die spätere Siegerin Anne Jonas von Heidenheim und verlor. Im Hoffnungslauf konnte sie Ivana Zeba aus Laupheim klar schlagen und fand sich unter den besten 8 Fechterinnen wieder. Erst Anna Hornischer, ebenfalls vom HSB Heidenheim, konnte Mareike aufhalten. Ein sehr guter achter Platz war das Resultat. Ronja Hees, die inzwischen in Tauberbischofsheim ins Fecht-Internat geht, startete noch für Ditzingen. Nach einer Niederlage und einem Sieg in der Direktausscheidung, kam das „Aus“ gegen Vanessa Heinz aus Laupheim. Das bedeutete Platz 12 für Ronja. Bei den TSF-Kameradinnen Pascale Yazici und Lea Thrum lief es nicht ganz so optimal. Sie belegten die Plätze 17 und 19. Im Anschluss an die Einzelmeisterschaften kam der Teamwettbewerb. Mareike, Anja, Ronja und Lea belegten hinter dem Team aus Heidenheim den zweiten Platz.

Weiterlesen ...

Deutschlandpokal Damendegen: Achtelfinale TSF Ditzingen – Darmstädter FC 45:27

TSF Ditzingen stehen nach 45:27 gegen Darmstadt unter den letzten acht im Deutschlandpokal

 

Anja Händler (Ditzingen, re.) bei einem lehrbuchreifen „Flèche“ (Sturz- bzw. Sprungangriff) gegen Margret Braun.
Foto: Privat

Weiterlesen ...

Deutsche Fecht-Meisterschaften der Senioren, Bad Dürkheim, 02.04.2016

Kämpferisch, taktisch ausgebufft und konditionell bärenstark – Gold-Kachur zeigte sich unbeeindruckt von seiner letztjährigen Verletzung, die ihn eine Zeit lang ausgebremst hatte. Seine Vielseitigkeit bewies er zudem mit der Goldmedaille im Degen und dem Gewinn des Vizemeister-Titels im Florett. Die für den TuS Stuttgart startende, aber in Ditzingen trainierende Annette Thrum vervollständigte den Medaillensatz mit einer Bronzemedaille im Degenwettbewerb.

Von links Deutscher Meister Bruno Kachur (TSF Ditzingen), Zweiter Volker Fischer (FC Tauberbischofsheim, übrigens Team-Olympiasieger 1984 und Einzel Weltmeister 1987), dann die beiden Dritten Werner Hensel (MTV Braunschweig), Norbert Kühn (SSG Bensheim)

Weiterlesen ...

Keine Termine gefunden
2. Platz

Hanna Hauff

Württ. Schüler-Meisterschaften
Ditzingen
Erstellt: 27.06.2015
3. Platz

Vinzent Albrecht

Württ. Schüler-Meisterschaften
Ditzingen
Erstellt: 27.06.2015
3. Platz

Kerstin Greul

Deutsche B-Jugend-Meisterschaften DDE
Augsburg
Erstellt: 20.06.2015
2. Platz

Anja Händler

Deutsche B-Jugend-Meisterschaften
Augsburg
Erstellt: 20.06.2015
2. Platz

Kerstin Greul

Deutsche B-Jugend-Meisterschaften DFL
München
Erstellt: 09.05.2015
Zum Seitenanfang